Sportarten im Fokus

Trendsport Hike & Fly

Die Kombination aus Wandern und Fliegen ist so beliebt wie nie zuvor. Besonders in den Schweizer Alpen wird der neue Trendsport nicht mehr nur zum Vergnügen, sondern auch im Wettkampf ausgeübt. Etliche Spitzensportler unterschiedlicher Nationen kommen dafür seit einigen Jahren zusammen, um ihre Konditionen und Leistungen unter Beweis zu stellen. Doch was ist nun eigentlich das Besondere am Sport und wer hat die Möglicheit, sich am Hike & Fly zu beteiligen? Im Grunde ist der Sport ganz einfach erklärt, denn es geht darum, Berge zu Fuß zu erklimmen und diese vom Gipfel aus mit einem Gleitschirmflug wieder auf schnellerem Wege zu verlassen. Für den Flug muss dabei ein gültiger Pilotenschein vorliegen, weshalb die Teilnahme bereits stark eingeschränkt und der Sport nicht allzu einfach zugänglich ist.

Hike&Fly: Wandern mit Gleitflugausrüstung

Doch auch wer im Gleitschirmflug ausgebildet und geübt ist, hat es nicht unbedingt leicht, beim Hike & Fly Sport mithalten zu können. Hier geht es schließlich vorerst darum, hohe Berge zu erklimmen. Wer den Sport ernst nimmt, muss daher auf allerlei Hilfsmittel wie Lifte, Bahnen und andere Fahrzeuge verzichten und sich der reinen Wanderung auf schwierigem Level widmen. Je nachdem, wie hoch der ausgewählte Berg ist, ist die Wichtigkeit des passendem Schuhwerks enorm. Wenn Sie Die richtigen Wanderschuhe finden, steht Ihnen allerdings kaum noch etwas im Weg. Zu beachten und definitiv nicht zu unterschätzen ist natürlich auch, dass die Ausrüstung für den Gleitschirmflug bei der Wanderung mitgeführt werden muss. Das Gewicht, welches dabei zu stemmen ist, beläuft sich im Durchschnitt auf etwa 10 kg. Wer sich bewusst die Ausrüstung für den Hike & Fly Sport zulegt, hat die Möglichkeit, das Gewicht auf gut 8 kg zu reduzieren. Trainierte Wanderer können diesem Ballast meist problemlos standhalten. Anfänger sollten allerdings erst auf kleinen Hügeln üben und das Krafttraining nicht außen vor lassen. Ohne große Erfahrung in diesem Sport sollte man sich zudem unbedingt an Experten oder Agenturen wenden, um zu erfahren, welche Berge sich für Hike & Fly eignen.

Das Boardairline Rennen

Zeitmanagement in den Alpen

Das Boardairline Adventure Race ist mittlerweile eine hochangesehene Wettkampfserie des Hike & Fly Sports. Hunderte Spitzensportler mit Rang und Namen versammeln sich zu diesem Event, um sich neuen Herausforderungen zu stellen und ihr Talent beweisen zu können. Diese Rennen erfolgen seit dem Jahr 2008 mehrmals jährlich und erstrecken sich über die gesamten Alpen. So finden die Events oftmals in unterschiedlichen Ländern statt. Mit dem Gleitschirm im Gepäck wandern die Sportler zum Beispiel über das Goldeck in Österreich oder Levico Terme in Italien. Diese zwei Orte zählten unter anderem im Jahr 2016 zu den Veranstaltungsorten. Das Ziel der Boardairline Rennen ist es, innerhalb von 33 Stunden so viel Distanz wie möglich zurückzulegen – sowohl zu Fuß als auch im Flug. Nach Ablauf der Zeit müssen die Sportler wieder im Start- und Zielgelände einlaufen, um sich für eine Wertung qualifizieren zu können. Besonders ist an diesen Events somit nicht nur der Schwierigkeitsgrad, sondern vor allem auch, dass keine feste Route vorgegeben ist. Die einzelnen Sportler müssen sich also selbst eine Strategie zurechtlegen, welche sich mit ihren körperlichen Fähigkeiten vereinbaren lässt und Chancen auf einen Sieg bietet.

Zusammenhängende Posts